Romane

MIRO

DER SCHWARZE BERG

In einer alten Mühle finden Miro und sein Freund Brugu durch Zufall ein verstaubtes altes Tontäfelchen. Beide können sich nicht erklären, was es mit diesem Täfelchen auf sich hat, da sie die seltsame Schrift, die sich darauf befindet, nicht entziffern können. Ihnen ist klar, sie brauchen um das Rätsel zu lösen, jemanden, der sich mit so alten Dingen auskennt.

So gehen sie zu Antiquar Cirindor Cox, dem etwas unheimlichen alten Mann, der in der kleinen Stadt einen Trödlerladen betreibt. Cox erkennt sehr bald, was er hier vor sich hat und übersetzt den beiden faszinierten Jungen den Text, der auf dem Tontäfelchen steht. Da er selbst bereits seit langem nach diesem verschollenen Hinweis gesucht hat, verrät er ihnen nicht alles. Da gerade die Ferien angefangen haben, überredet Brugu seinen Freund Miro sich gemeinsam auf den Weg zu den Königreichen zu machen, die auf dem Täfelchen beschrieben sind. Miro lässt sich von der Begeisterung Brugus mitreißen. Noch während sie ihre Vorbereitungen für den „Ausflug“ treffen, wissen sie nicht, dass Cirindor Cox sich bereits auf den Weg gemacht hat.

 

Als sie schließlich gut ausgestattet durch den versteckten Tunnel kriechen, beginnt für sie eine abenteuerliche Reise. Sie stehen im verwunschenen Hain, König Cerunnos gegen eine Rebellion bei. Sie reiten mit dem Wind und kommen in die Stadt unter dem Meer, dort müssen sie durch das Labyrinth der Erde wandern und finden schließlich beim „Schwarzen Berg“ ihr Schicksal. Ein waghalsiges Abenteuer voll schrecklicher Gefahren, todbringender Feinde, skurriler Wesen und neuer Freunde

Die wundervollen Illustrationen wurden von Kerstin Mayer geschaffen.

 

Ebook

ISBN 978-3-947853-06-9

 

Überall im Handel erhältlich!

 

 

 


MIRO

DER SPIEGEL DES SCHICKSALS

Miro ist unterwegs zu einem Ferienlager. Doch wie das Schicksal so spielt kommt ein Unglück selten allein: Das Auto, mit dem seine Tante, ihn dort hinbringen will, hat abends eine Panne im Wald. Noch dazu befinden sie sich in einer Gegend in der ihre Handys kein Netz bekommen.

Auf ihrer Suche erreichen sie mitten im Wald ein Haus, in dem kein Licht brennt. Als sie durch die Tür in das Haus eintreten, beginnt ein Abenteuer, mit dem beide nicht gerechnet haben. Schon bald wissen sie nicht mehr, ob ihre Träume zur Realität, oder die Realität zu ihrem Traum wird. Sie begreifen sehr schnell, dass hier eine Magie am Werke ist, die nichts Gutes bewirkt.  Über dieses Haus herrscht der „Namenlosen“, der scheinbar über Kräfte verfügt, die alles übersteigen wovon sie jemals gehört haben. Schon nach kurzer Zeit, gerät Miros Tante in die Gewalt dieses skrupellosen und machtbesessenen Wesens. Miro weiß, will er ihr und seine neuen Freunde, die er im Haus gefunden hat, retten, muss er den Kampf, mit dem Namenlosen aufnehmen. Doch um seinen Gegner, mit den vielen Gesichtern, besiegen zu können, muss er zuerst den Kampf mit sich selbst aufnehmen.

Auch zu diesem Buch hat Kerstin Mayer die fantastischen Illustrationen geschaffen.

 

Erscheint im Frühjahr 2019


MIRO

DAS LAND DER VERGESSENEN

Miro erfährt, dass sein Vater auf einer seiner Dienstreisen verschollen ist. Da sich die Polizei nicht zuständig fühlt, die Firma für die sein Vater arbeitet hilflos vor der Situation steht, sieht Miro nur eine Möglichkeit: Er muss seinen Vater retten. Mit einer spektakulären Flucht bricht er auf und gerät in ein Abenteuer, wird mit Gefahren konfrontiert, an die er nicht einmal im Traum geglaubt hätte. Gefährliche Feinde wollen ihn vernichten, aber treue neue Freunde stehen ihm zur Seite. Die Liebe zu seinem Vater lässt ihn vor keiner Gefahr zurückschrecken. Ein Fantasy-Abenteuer jenseits der Vorstellungskraft packend und mitreißend erzählt.

Wie schon zu den ersten beiden Miro Abenteuern wurden auch für dieses die wunderbaren Illustrationen von Kerstin Mayer geschaffen.

 

Erscheint im Sommer 2019


CARBOW

Erscheint im Frühjahr 2019