Thriller

WAITING FOR THE SUN

Chapter One

White Pillow

WHITE PILLOW stellt die erste Episode einer Thrillerreihe dar, die sich mit den Themen „Schuld & Erlösung“ und den Begriffen von „Realität“ und „Übersinnlichkeit“ befasst. Die Leser sollen mit WHITE PILLOW auf die folgenden, mysteriösen Erzählungen vorbereitet werden: Einerseits wird darin die Welt etabliert, in der der Rest der Reihe spielt, mit all ihren Rätseln und Ungereimtheiten. Zweitens wird von Figuren erzählt, die deshalb scheitern, weil sie das Übersinnliche nicht akzeptieren können und sich durch das Scheitern ihres logischen Kombinierungsvermögens dem Affekt der Angst hingeben und so komplett die Kontrolle verlieren.

 

Ziel des Episodenzyklus soll sein, dem Publikum nahe zubringen, dass es Dinge gibt, die man nicht verstehen kann – und vielleicht auch nicht muss. Die Geheimnisse des Lebens machen seinen Wert erst aus. Realität ist somit letztendlich nichts als ein individuelles Gefühl. Ebenso verhält es sich mit Schuld und Erlösung. Niemand kann einen erlösen, wenn man sich nicht selbst die Fesseln löst. Schuld muss man sich immer zuerst selbst vergeben, bevor Andere das können. Letztlich wird in der Serie auch der konsequente Schritt gegangen, diese verschiedenen Wahrnehmungen als ein Geflecht von Parallelwelten zu zeigen, die sich an manchen Stellen, überschneiden - wie etwa im Krankenhaus von WHITE PILLOW.

Dieser Roman wurde bereits verfilmt und wird im kommenden Jahr herauskommen. Den Trailer zum Film können Sie hier bereits sehen.

 

Vorankündigung für 2019